Das Königsschießen (1 Schuß) findet zusammen mit dem Rundenwettkampf-Durchgang am 12.04. um 18 Uhr bei Hubertia Altenerding statt.

Das Finalschießen findet jetzt am 02.05. um 18 Uhr in Buch statt.

Bitte die aktualisierte Terminliste beachten!

Die Startliste für die Oberbayerische Meisterschaft 2017 wurde zusammen mit der Mannschaftsliste veröffentlicht.

Alle Starter aus dem Gau Erding sind hier aufgeführt

Die Limitliste für die Oberbayerische Meisterschaft 2017 wurde veröffentlicht.

Die Siegerehrung des RWK 2016/2017 und die Auslosung des RWK 2017/2018 findet am Donnerstag, 27.07.2017 im Gasthaus Rauch in Grucking statt.

Der Aufstiegskampf zur Jugend A-Klasse findet am Donnerstag, 6. April 2017 ab 18:30 Uhr im Schützenheim von Jennewein Mauggen statt.

Startberechtigt sind vier Schützen pro Mannschaft ab dem Jahrgang 2000 und jünger.

Es schießen der fünftplatzierte der A-Klasse und die Sieger der Gruppen Nord, Ost, Süd, West und Mitte

Ergebnisse der achten Runde Auflageschießen

Die Gesamtübersicht über alle bisherigen Ergebnisse gibt es im Bereich Auflage.

Im April finden eine Vereinsübungsleiterausbildung und eine Schulung für den ZMI-Client statt. Details im Bereich Ausbildung!

Heute fand in Oberbierbach die Frühjahrsversammlung der Schützenmeister und der Delegierten der Vereine im Gau Erding statt. Dabei stand neben dem Jahresbericht 2016 auch die Entlastung und die Neuwahl des Gauschützenmeisteramtes an.

Nach dem Bericht des bisherigen Gauschützenmeisteramtes entlastete die Versammlung die Amtsträger.

Das neu gewählte Gauschützenmeisteramt inkl. der ernannten Referenten ist hier zu finden, vorab eine kleine Auswahl: Zum 1. Gauschützenmeister wurde Klaus Waldherr gewählt. Markus Regauer ist neuer Gausportleiter und Albert Sagerer kümmert sich in Zukunft um die Finanzen des Gaues. Als Schriftführerin wurde Cornelia Heidler gewählt.

Nach der Wahl des neuen Gauschützenmeisteramtes bestätigte die Versammlung den Vorschlag des neuen Gauschützenmeisters Klaus Waldherr, den bisherigen Gauschützenmeister Franz Burgholzer zum Ehrengauschützenmeister zu ernennen.

Lea Kleesattel mit der Silbermedaille bei der Europameisterschaft in Slowenien. Ihrer insgesamt zweiten Medaille bei einem Großereignis.

Über den größten Erfolg ihrer noch jungen sportlichen Karriere kann sich Lea Kleesattel von den Sportschützen Langenpreising freuen. Sie gewann mit der deutschen Juniorenmannschaft mir der Luftpistole die Silbermedaille nach einem spannenden Wettkampf in Maribor/Slowenien. Es ist bereits die zweite Medaille bei Europameisterschaften für die junge Pistolenschützin. Im letzten Jahr in Ungarn hatte Lea Kleesattel mit der Mannschaft Bronze gewonnen.

Die drei Juniorinnen hatten mit 1118 Ringen die gleiche Ringzahl wie Frankreich vorzuweisen, nur aufgrund der geringeren Anzahl an Innenzehnern wurden sie Zweiter. Es war also eine ganz knappe Entscheidung über Gold und Silber. Die Mannschaft der Tschechischen Republik lag nur mit zwei Ringen Abstand auf Platz drei.

„Wir haben zwei EM-Neulinge dabei, mit einer Medaille habe ich überhaupt nicht gerechnet“, freute sich Bundestrainerin Bärbel Georgi. Mit Jessica Schrader stand eine Schützin des deutschen Trios im Einzelfinale.

Lea Kleesattel war mit 92 Ringen nicht super aber gut in den Wettkampf gestartet. Es folgten 93 Ringen und mit 91 Ringen in der dritten Serie verlor sie an Boden gegenüber der Konkurrenz. Zum Abschluss schoss sie 95 Ringe und mit 371 Ringen lag sie am Ende im Einzel auf dem 23. Platz. Ihre Mannschaftskollegin Miriam Piechaczek hatte das gleiche Ergebnis und lag einen Platz vor ihr.

Lea Kleesattel war zwar schon dreimal in Hochbrück beim IWK am Start, jedoch lässt sich dieser internationale Vergleich nicht mit einer Europameisterschaft vergleichen. Sie meinte: „Es war sehr interessant die Finals nach dem neuen Modus anzuschauen und vor allem war es super viele neue Erfahrungen zum sammeln. Und natürlich war es voll cool eine Medaille zu gewinnen“.

Zudem feuerten sie ihr Mannschaftskollegin Jessica Schrader im Finale noch kräftig an. Leider verpasste sie als Siebte doch deutlich das Podest. Allerdings tröstete der zweite Platz mit der Mannschaft und von den Mannschaftskolleginnen kam sicher auch Tröstliches.

Zusammen mit Aleksandar Todorov war Lea Kleesattel im neuen Mixed-Team-Wettbewerb am Start. Hier mussten beide Schützen 25 Schuss absolvieren und es kamen die besten Teams eine Runde weiter. Leider reichte es für die beiden Nachwuchsschützen mit insgesamt 463 Ringen nur zum 14. Platz in dieser neuen Disziplin. Lea Kleesattel gelangen fünf gute Fünfschussserien. Sie begann mit 46 Ringen, es folgten zweimal 48 Ringe, mit 45 Ringen war die vierte Serie ihre schwächste und zum Abschluss legte sie 47 Ringe hin. Mit 234 Ringen gehörte sie zu den besten Schützinnen bei diesem Wettbewerb. Ihr Partner schoss 229 Ringe. Zur Qualifikation für die nächste Runde fehlten dem Duo am Ende fünf Ringe.

Jetzt beginnt nach einer kurzen Entspannungspause das Training mit der Sportpistole, auch hier stehen im Sommer viele wichtige Wettkämpfe auf dem Programm. Das Ziel der jungen Schützin ist ihre Leistungen zu halten und weiter zu verbessern. Die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Suhl ist ein großes Ziel in diesem Jahr und auch ein gutes Abschneiden bei der Deutschen Meisterschaft. Hier kann sie sicher gut auf die Erfahrungen aus zwei Europameisterschaften zurückgreifen und davon profitieren. Dazwischen gibt es noch Lehrgänge, Ausscheidungswettkämpfe und auch Meisterschaften stehen im voll gepackten Terminkalender der 18jährigen Auszubildenden.

Ergebnisse der siebten Runde Auflageschießen

Die Gesamtübersicht über alle bisherigen Ergebnisse gibt es im Bereich Auflage.

Informationsmaterial zum Sparkssenpokal 2017

Am 01. Mai 2017 findet in Langenpreising am Schützenpark ein Oldtimertreffen im Rahmen des Maifestes der Sportschützen Langenpreising statt. Nährere Informationen

Die Ergebnisse der Gaumeisterschaft 2017 liegen vor:

Das Gaujugendpreisschießen ist beendet, und hier sind die Ergebnisse.